> Aktuelles
Aktuelles
09.03.2017

Boys´ Day am 27. April im Haus Maria Königin in Kirn

Auch in diesem Jahr nimmt das Haus Maria Königin gerne wieder den Boys Day zum Anlass, Schülern einen Einblick in die Ausbildungsmöglichkeit zum Altenpfleger zu bekommen.
Treffpunkt zum „Schnuppertag“ für Schüler ist um 08:00 Uhr am Haupteingang.

Die Schüler werden im Rahmen der sozialen Betreuung bei der Beschäftigungstherapie  mit einbezogen. Frau Backes, unsere Praxisanleiterin,  wird ihnen einen Überblick über die in der Pflege angewandten medizinischen Geräte und Hilfsmittel wie z.B. Sauerstoffgerät, Blutdruck-, Blutzuckermessgerät, Hebelifter etc. geben, die die Schüler selbst ausprobieren dürfen. Der Vormittag  wird mit einem gemeinsamen Mittagessen um 12:00 Uhr schließen.

Ansprechpartnerin ist die Pflegedienstleiterin Swetlana Novikov, zu erreichen unter Tel. +49 (0) 6752 / 155-210

[mehr]
27.02.2017

Informationsveranstaltung am 31. März

Am Freitag, 31. März,  findet ab 14.30 Uhr eine Informationsveranstaltung im Haus Maria Königin statt. Interessierte können sich ganz unverbindlich über das Angebot des Hauses informieren. In zwangloser Atmosphäre sind alle Räumlichkeiten inklusive des Betreuten Wohnens zu besichtigen und Interessierte können mit Einrichtungsleiter Michael Hartmann oder Pflegedienstleiterin Swetlana Novikov alle offenen Fragen zum Wohnen und Leben im Seniorenheim der Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz klären.  Eine Anmeldung zur Infoveranstaltung ist nicht notwendig.


Treffpunkt ist im Eingangsbereich des Hauses in der Dhauner Straße 145 in 55606 Kirn.
Weitere Infos gerne vorab telefonisch unter (06752) 155-0.

Zusätzlich sind individuelle Besichtigungen nach Absprache gerne möglich.

[mehr]
27.02.2017

Pizzabacken machte ALLEN Spaß!

von links: 2. Pflegedienstleiterin Swetlana Novikov, 4. Erzieherin Janina Schulz, 6. Soziale Betreuerin Regina Sprenger, 7. Küchenchef Frank Gillé, 8. Erzieherin Irina Shilinski und 9. Irina Klassen freuten sich mit Alt und Jung über die gelungene Aktion

14 Mädchen und Jungen vom kath. Kindergarten St. Pankratius in Kirn waren Mitte Februar mit ihren drei Erzieherinnen Irina Shilinski, Irina Klassen und Janina Schulz ins Haus Maria Königin gekommen, um gemeinsam mit 11 Bewohnern  Pizza zu backen und zu essen.

Frank Gillé,  Küchenchef der Altenhilfeeinrichtung in Kirn, und sein Team hatten sich gut auf den Besuch der „Hilfsköche“ vorbereitet und für jeden eine weiße Schürze und eine Kochmütze besorgt, die sie bei ihrem Einsatz in der Küche  tragen. Die Kinder und ihre Betreuerinnen besichtigen die Großküche, von der sie ja jeden Tag mit  leckeren Mittagessen im Kindergarten beliefert werden.

Kontakt zwischen Jung und Alt zu fördern und gemeinsam Alltag zu gestalten war das Anliegen dieses fröhlichen Pizzabackens!

Und alle freuen sich auf ein Wiedersehen am Frühlingsfest im Haus Maria Königin am Donnerstag, dem 11.05.2017.

[mehr]
20.09.2016

Konzert der Kolpingkapelle

Die Kolpingkapelle spielte bereits bei der Grundsteinlegung des Hauses Maria Königin am 8. Juli 1967 und ist seitdem nicht mehr aus dem Haus in Trägerschaft der Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz wegzudenken. Die Musikerinnen und Musiker spielen  regelmäßig zu verschiedenen Anlässen wie zum Beispiel beim Sommerfest.

Nun gaben sie am 11. September 2016 nach dem Gottesdienst ein einstündiges Konzert im Eingangsbereich des Hauses, sehr zur Freude der Bewohner. Das musikalische  Repertoire reicht dabei von Unterhaltungsmusik bis hin zu Kirchenmusik und aktuellen Hits. Die Bewohnerinnen und Bewohner freuen sich über die regelmäßigen Konzerte der Kapelle und das Team des Hauses bedankt sich für die Bereitschaft, immer wieder in der Dhauner Straße aufzutreten. Ganz herzlichen Dank dafür!

[mehr]
20.07.2016

Traditionelles Reibekuchenfest in Maria Königin

Frank Gillé erfüllt den Bewohnern von Maria Königin gerne den Wunsch nach Reibekuchen

Großer Beliebtheit erfreuen sich die frisch gebackenen „Reibekuchen“, einigen besser bekannt als Kartoffelpuffer, die der Küchenchef vom Haus Maria Königin, Frank Gillé, immer mal wieder zur großen Freude der Bewohner in großen Mengen zubereitet.

Am vergangenen Montag, dem 19.Juli,  war es wieder so weit: trotz der sommerlichen Hitze war er gerne bereit, im Garten die Reibekuchen zu braten. Bis dann wirklich alle ihre Puffer mit Apfelmus auf dem Teller hatten, wurde gemeinsam gesungen und geschunkelt – eine  festliche Stimmung und Ausgelassenheit machte sich breit!

Herzlichen Dank an Frank Gillé und sein Team, der täglich lecker und frisch für die Bewohner kocht!

[mehr]
11.07.2016

Sommerfest am 9. Juli bei sommerlichen Temperaturen

Karibische Stimmung mit Pool und Sandstrand bereiteten mit den speziellen Cocktails von links Martje Borgwardt (Auszubildende), Meike Schneider und Svetlana Frorath (Auszubildende)

Am vergangenen Samstag feierten die Bewohner, Angehörige, Mitarbeiter und viele Gäste bei sommerlichen Temperaturen das jährliche Sommerfest.

Ein tolles Programm hatten die Alltagsbegleiter, allen voran Martina Aßmann, mit den Bewohnern einstudiert. Unter der Leitung von Lilli Munstein lud der Bewohnerchor „Dhauner Spatzen“ ein zum Mitsingen bekannter Volkslieder. Farblich „garniert“ von bunten Tüchern in den Händen wurde ein Sitztanz dargeboten.

Der bestens bekannte Alleinunterhalter Albrecht Müller begleitete mit beschwingter Musik musikalisch den Nachmittag.
Für das leibliche Wohl der Besucher und Bewohner sorgte vortrefflich das Küchenteam des Hauses Maria Königin unter der Leitung von Frank Gillé.



[mehr]
26.06.2016

Arenberger Dominikanerinnen verlassen Kirn

Genau 106 Jahre waren die Arenberger Dominikanerinnen eng mit der Stadt Kirn verbunden. Bereits 1909 kaufte die katholische Kirchengemeinde unter Leitung von Pastor Franz Buhr das so genannte „Stummsche Anwesen“, das die ersten fünf Schwestern dann am 15. September 1910 bezogen. Sie widmeten sich von Beginn an der Pflege kranker und alter Menschen, errichteten einen Kindergarten und gründeten eine Nähschule zur Ausbildung junger Mädchen. Während der beiden Weltkriege diente das Anwesen als Lazarett. Das Marienhaus wurde bei Bombenangriffen im März 1945 schwer beschädigt, nach Kriegsende aber wieder instand gesetzt. Kindergarten, Krankenpflege, Nähschule und Haushaltsschule wurden fortgeführt.  

Noch bis 1996 war jeweils eine Schwester in der Kindergartenleitung des Pfarrkindergartens vertreten. Die Ausbildung von Hauswirtschafterinnen wurde von den Schwestern bis 1991 aufrechterhalten. Die ambulante Krankenpflege – in den letzten Jahren im Rahmen der ökumenischen Sozialstation – gehörte bis 1993 zum Wirkungskreis der Arenberger Dominikanerinnen. Das Altenheim Maria Königin, das 1969 nach einer zweijährigen Bauzeit in der Dhauner Straße neu eröffnet wurde und in dem die Schwestern in eigener Trägerschaft wirkten, wurde schließlich am 01.01.2008 an die Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz übergeben. „Wir sind sehr froh über diese gemeinsame Zeit mit den Arenberger Dominikanerinnen“, erklärt Bruder Bonifatius Faulhaber, Vorstandsvorsitzender der Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz. „Die Schwestern haben uns hier sehr herzlich aufgenommen nach der Trägerübernahme und sind während der ganzen Jahre ein wichtiger Bestandteil des Hauses Maria Königin gewesen.“ 

Nun wurden auch die letzten fünf Schwestern im Rahmen eines Festgottesdienstes verabschiedet. Priorin Schwester M. Lindburgis,  Schwester M. Wigberta, Schwester M. Mathildis und Schwester M. Klara werden ins Mutterhaus der Gemeinschaft ziehen, während  Schwester M. Adelgard im Konvent in Oberhausen eine neue Heimat finden wird. Schwester Monika Maria lebt bereits seit Ende März in Rickenbach in der Schweiz. 

An den Festgottesdienst, der von Dechant Günther Hardt, Pfarrer Heribert Barzen, Pfarrer i. R. Hans Rith, Monsignore Günther Becker, den beiden ukrainischen Priestern Roman Krat und Michael Miroschnik sowie Diakon Bruder Bonifatius Faulhaber gefeiert wurde, schlossen sich zahlreiche Grußworte an. Dechant Hardt überbrachte nicht nur die Grüße des Bischofs und des Weihbischofs, sondern wies auch auf die Erfolgsgeschichte hin, die die Arenberger Dominikanerinnen mit der Stadt Kirn verbindet. Seinem tiefen Dank an die Gemeinschaft schlossen sich auch Einrichtungsleiter Michael Hartmann, der Generalsuperior der Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz, Bruder Ulrich Schmitz, Pfarrer Heribert Barzen, Bürgermeister Martin Kilian und Gisela Fuchs vom Kirchenchor Kirn-Sulzbach an. Sichtlich bewegt bedankte sich die Generalpriorin der Arenbergerinnen, Schwester M. Scholastika Jurt, für die vielen Segenswünsche. „Im Namen aller Schwestern bedanke ich mich dafür, dass wir unsere Liebe für die Menschen hier leben durften. Das ganz Menschliche und das ganz Göttliche waren in Maria Königin zu spüren, Himmel und Erde haben hier zum Wohle der Menschen zusammengewirkt.“ 

Auch nach dem Weggang der Dominikanerinnen wird es weiterhin Ordensleben im Haus in der Dhauner Straße geben. Vier Schwestern des Ordens „Dienerinnen der Wahrheit“ aus Indien haben hier ein neues Zuhause in der Einrichtung gefunden. Die Oberin des Konventes, Schwester Magdalena Joseph, dankte den Dominikanerinnen für die freundliche Aufnahme: „Wir werden die Arenberger Schwestern immer in guter Erinnerung behalten und in unser Gebet einschließen. Wir sind dankbar, dass wir die Arbeit hier gemeinsam mit den Franziskanerbrüdern vom Heiligen Kreuz fortführen dürfen.“

[mehr]