> Aktuelles
Aktuelles
20.07.2016

Traditionelles Reibekuchenfest in Maria Königin

Frank Gillé erfüllt den Bewohnern von Maria Königin gerne den Wunsch nach Reibekuchen

Großer Beliebtheit erfreuen sich die frisch gebackenen „Reibekuchen“, einigen besser bekannt als Kartoffelpuffer, die der Küchenchef vom Haus Maria Königin, Frank Gillé, immer mal wieder zur großen Freude der Bewohner in großen Mengen zubereitet.

Am vergangenen Montag, dem 19.Juli,  war es wieder so weit: trotz der sommerlichen Hitze war er gerne bereit, im Garten die Reibekuchen zu braten. Bis dann wirklich alle ihre Puffer mit Apfelmus auf dem Teller hatten, wurde gemeinsam gesungen und geschunkelt – eine  festliche Stimmung und Ausgelassenheit machte sich breit!

Herzlichen Dank an Frank Gillé und sein Team, der täglich lecker und frisch für die Bewohner kocht!

[mehr]
11.07.2016

Sommerfest am 9. Juli bei sommerlichen Temperaturen

Karibische Stimmung mit Pool und Sandstrand bereiteten mit den speziellen Cocktails von links Martje Borgwardt (Auszubildende), Meike Schneider und Svetlana Frorath (Auszubildende)

Am vergangenen Samstag feierten die Bewohner, Angehörige, Mitarbeiter und viele Gäste bei sommerlichen Temperaturen das jährliche Sommerfest.

Ein tolles Programm hatten die Alltagsbegleiter, allen voran Martina Aßmann, mit den Bewohnern einstudiert. Unter der Leitung von Lilli Munstein lud der Bewohnerchor „Dhauner Spatzen“ ein zum Mitsingen bekannter Volkslieder. Farblich „garniert“ von bunten Tüchern in den Händen wurde ein Sitztanz dargeboten.

Der bestens bekannte Alleinunterhalter Albrecht Müller begleitete mit beschwingter Musik musikalisch den Nachmittag.
Für das leibliche Wohl der Besucher und Bewohner sorgte vortrefflich das Küchenteam des Hauses Maria Königin unter der Leitung von Frank Gillé.



[mehr]
26.06.2016

Arenberger Dominikanerinnen verlassen Kirn

Genau 106 Jahre waren die Arenberger Dominikanerinnen eng mit der Stadt Kirn verbunden. Bereits 1909 kaufte die katholische Kirchengemeinde unter Leitung von Pastor Franz Buhr das so genannte „Stummsche Anwesen“, das die ersten fünf Schwestern dann am 15. September 1910 bezogen. Sie widmeten sich von Beginn an der Pflege kranker und alter Menschen, errichteten einen Kindergarten und gründeten eine Nähschule zur Ausbildung junger Mädchen. Während der beiden Weltkriege diente das Anwesen als Lazarett. Das Marienhaus wurde bei Bombenangriffen im März 1945 schwer beschädigt, nach Kriegsende aber wieder instand gesetzt. Kindergarten, Krankenpflege, Nähschule und Haushaltsschule wurden fortgeführt.  

Noch bis 1996 war jeweils eine Schwester in der Kindergartenleitung des Pfarrkindergartens vertreten. Die Ausbildung von Hauswirtschafterinnen wurde von den Schwestern bis 1991 aufrechterhalten. Die ambulante Krankenpflege – in den letzten Jahren im Rahmen der ökumenischen Sozialstation – gehörte bis 1993 zum Wirkungskreis der Arenberger Dominikanerinnen. Das Altenheim Maria Königin, das 1969 nach einer zweijährigen Bauzeit in der Dhauner Straße neu eröffnet wurde und in dem die Schwestern in eigener Trägerschaft wirkten, wurde schließlich am 01.01.2008 an die Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz übergeben. „Wir sind sehr froh über diese gemeinsame Zeit mit den Arenberger Dominikanerinnen“, erklärt Bruder Bonifatius Faulhaber, Vorstandsvorsitzender der Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz. „Die Schwestern haben uns hier sehr herzlich aufgenommen nach der Trägerübernahme und sind während der ganzen Jahre ein wichtiger Bestandteil des Hauses Maria Königin gewesen.“ 

Nun wurden auch die letzten fünf Schwestern im Rahmen eines Festgottesdienstes verabschiedet. Priorin Schwester M. Lindburgis,  Schwester M. Wigberta, Schwester M. Mathildis und Schwester M. Klara werden ins Mutterhaus der Gemeinschaft ziehen, während  Schwester M. Adelgard im Konvent in Oberhausen eine neue Heimat finden wird. Schwester Monika Maria lebt bereits seit Ende März in Rickenbach in der Schweiz. 

An den Festgottesdienst, der von Dechant Günther Hardt, Pfarrer Heribert Barzen, Pfarrer i. R. Hans Rith, Monsignore Günther Becker, den beiden ukrainischen Priestern Roman Krat und Michael Miroschnik sowie Diakon Bruder Bonifatius Faulhaber gefeiert wurde, schlossen sich zahlreiche Grußworte an. Dechant Hardt überbrachte nicht nur die Grüße des Bischofs und des Weihbischofs, sondern wies auch auf die Erfolgsgeschichte hin, die die Arenberger Dominikanerinnen mit der Stadt Kirn verbindet. Seinem tiefen Dank an die Gemeinschaft schlossen sich auch Einrichtungsleiter Michael Hartmann, der Generalsuperior der Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz, Bruder Ulrich Schmitz, Pfarrer Heribert Barzen, Bürgermeister Martin Kilian und Gisela Fuchs vom Kirchenchor Kirn-Sulzbach an. Sichtlich bewegt bedankte sich die Generalpriorin der Arenbergerinnen, Schwester M. Scholastika Jurt, für die vielen Segenswünsche. „Im Namen aller Schwestern bedanke ich mich dafür, dass wir unsere Liebe für die Menschen hier leben durften. Das ganz Menschliche und das ganz Göttliche waren in Maria Königin zu spüren, Himmel und Erde haben hier zum Wohle der Menschen zusammengewirkt.“ 

Auch nach dem Weggang der Dominikanerinnen wird es weiterhin Ordensleben im Haus in der Dhauner Straße geben. Vier Schwestern des Ordens „Dienerinnen der Wahrheit“ aus Indien haben hier ein neues Zuhause in der Einrichtung gefunden. Die Oberin des Konventes, Schwester Magdalena Joseph, dankte den Dominikanerinnen für die freundliche Aufnahme: „Wir werden die Arenberger Schwestern immer in guter Erinnerung behalten und in unser Gebet einschließen. Wir sind dankbar, dass wir die Arbeit hier gemeinsam mit den Franziskanerbrüdern vom Heiligen Kreuz fortführen dürfen.“

[mehr]
04.11.2015

Herzliche Einladung zum Tanztee am 19.11.2015

Tanzen macht Freude!

Herzliche Einladung zum Tanztee im Haus Maria Königin


Donnerstag, 19.11.2015,
ab 15 Uhr
Dhauner Str. 145,
55606 Kirn

Tanzen bringt Freude und Spaß. Tanzen fördert das Erleben von Gemeinschaft und die Herstellung und Pflege von Kontakten. Aktive Betätigung in Verbindung mit Musik trägt zur Persönlichkeitsentfaltung und Entwicklung von Kreativität und Fantasie bei.

Bewegen Sie sich im Takt zur Musik von Alleinunterhalter Albrecht Müller!
Bei Sekt, Sekt-Orange und kleine Snacks können Sie zu den Hits von gestern und heute unbeschwert das Tanzbein schwingen.

Bitte melden Sie sich zum kostenfreien Tanztee bis Montag, 16.11.2015 unter der Telefonnummer (06752) 155-0 an.

Wir holen Sie gerne zu Hause ab, bitte vereinbaren Sie dann bei der Anmeldung einen Termin.

[mehr]
07.08.2015

Praktikanten/FSJler (w/m) zur Verstärkung unseres Teams gesucht

Wir bieten

sehr gute Einarbeitung

professionelle Anleitung

Fort- und Weiterbildungen

Unterstützung und Begleitung bei der Berufswahl

Intaktes, junges dynamisches Team
Sozialversicherung und Vergütung

 

Ihre kurze Bewerbung richten Sie bitte an Pflegedienstleiterin Helga Steinbach, Haus Maria Königin, Dhauner Str. 145, 55606 Kirn, Tel. 06752-155210, gerne per Email: helga.steinbach@haus-mariakoenigin.de.

[mehr]
24.07.2015

Lehrgangsangebot "Alltagsbegleiter in der Altenhilfe" in Bad Kreuznach

Das Institut "inversa" und die Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz bieten den nächsten Lehrgang "Alltagsbegleiter in der Altenhilfe" an.
Es handelt sich hierbei um einen zertifizierten Lehrgang mit einem Umfang von 170 Unterrichtseinheiten, zweimal wöchentlich (MI + FR) finden Tagesseminare statt, parallel absolvieren die Teilnehmer 80 Stunden Praktikum in Einrichtungen der stationären Altenhilfe. Der dreimonatige Lehrgang entspricht den Anforderungen des Betreuungsassistenten nach §87b und wird gefördert durch die Agentur für Arbeit (Bildungsgutschein), Rentenversicherungsträger und europäische Fördergelder (Prämiengutschein/Qualischeck).
Der aktive Einbezug der zu betreuenden Personen in die Lebens-, Freizeit- und Alltagsgestaltung stehen im Mittelpunkt. Der gewohnte Tagesablauf soll dabei so lange wie möglich erhalten bleiben - sowohl zu Hause als auch nach dem Umzug in ein Pflegeheim. In der Qualifizierungsmaßnahme werden auch pflegerisches Basiswissen, ernährungswissenschaftliche Grundkenntnisse sowie rechtliche und betriebswirtschaftliche Aspekte der Betreuung vermittelt.

"Nach einer weiteren Gesetzesänderung sind die Chancen für Alltagsbegleiter so gut wie nie zuvor, denn es bieten sich immer mehr Arbeitsbereiche", berichtet Andrea Bender-Nickel, Geschäftsführerin des Institutes "inversa", das solche Lehrgänge seit 2008 erfolgreich in Dillenburg, Wiesbaden, Zollhaus und Bad Kreuznach durchführt. Der Kurs richtet sich an engagierte Personen, die Interesse an der Alltagsbegleitung von älteren, betreuungsbedürftigen Menschen haben.

Nach Abschluss des Lehrgangs ergeben sich Betätigungsfelder in der Betreuung zu Hause, der stationären Pflege, der Tages- und Kurzzeitpflege oder in ambulanten Wohngemeinschaften.
Termine für Erstgespräche sowie weitere Auskünfte erhalten Sie bei der Kursleitung Andrea Stoffel 0170/3217007, www.inversa-altenhilfe.de

[mehr]
21.07.2015

Informationsveranstaltung im Haus Maria Königin am 14. August

Am Freitag, 14. August, findet ab 15.30 Uhr eine Informationsveranstaltung im Haus Maria Königin statt. Interessierte können sich ganz unverbindlich über das Angebot des Hauses informieren. In zwangloser Atmosphäre sind alle Räumlichkeiten inklusive des Betreuten Wohnens zu besichtigen und Interessierte können mit Einrichtungsleiter Michael Hartmann oder Pflegedienstleiterin Helga Steinbach alle offenen Fragen zum Wohnen und Leben im Seniorenheim der Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz klären.
Eine Anmeldung zur Infoveranstaltung ist nicht notwendig.

Treffpunkt ist im Eingangsbereich des Hauses in der Dhauner Straße 145 in 55606 Kirn.

Weitere Infos gerne vorab telefonisch unter (06752) 155-0.

Weiteree Termin in 2015: 13. November.

 

 

 

[mehr]