> Aktuelles
Aktuelles
04.12.2018

Tanzen gegen die trübe Novemberstimmung

Schon Tradition hat der sogenannte „Tanztee“  im Clubraum unseres Hauses. Auch dieses Mal spielte Albrecht Müller viele altbekannte Schlager. Der Alleinunterhalten verfügt über einen großen Fundus bekannter Lieder und so konnte er die Wünsche gerne erfüllen und viele Lieder von Peter Alexander spielen.

Den trüben Novembernachmittag Mitte des Monats konnten die Bewohner bei Kaffee, gutem Streuselkuchen und der Unterhaltungsmusik fröhlich begehen. Das Tanzbein schwangen nicht nur Hans Zahn und Else Tarazinski, siehe Foto, auch einige andere Bewohner schwangen das Tanzbein. Gegen Abend gab es Apfel-Zimt-Bowle und Salzgebäck und natürlich viel Plauderei.

Regina Sprenger, die im Haus für die Soziale Betreuung zuständig ist, freut sich über die rege Beteiligung: „ Uns ist es wichtig, immer wieder größere und kleinere Feierlichkeiten gemeinsam mit den Bewohnern im Clubraum zu begehen. Spaß, Bewegung, gutes Essen und vor allem die Gespräche sind ganz wichtig im Alltag jedes Menschen.“

[mehr]
01.10.2018

Nasszellen für Neubau angeliefert

Die einzelnen Nasszellen werden mit dem Kran durch die Decke eingelassen und von dort weiter an den letztendlichen Bestimmungsort gebracht.

Seit dem Baubeginn im November 2017 schreiten die Arbeiten auf der Baustelle am Haus Maria Königin schnell voran. Aktuell wurden die Nasszellen - komplette vormontierte Fertigbäder - geliefert. Peter San, Projekt- und Montageleiter der zuständigen Firma TAIROS aus Salzwedel, begleitete die Anlieferung der Bäder Ende September. Insgesamt werden 64 solcher Einheiten in den Bewohnerzimmern eingebaut.

„Die Zellen gibt es in drei unterschiedlichen Größen“, berichtet Peter San. Die kleineren Zellen für ein Zimmer sind mit einer Höhe und Breite von 1,80 Meter und einem Gewicht von circa 1,3 Tonnen sehr geräumig. Im Lauf des Monats September wurden die Nasszellen im Wochentakt geliefert.

Die Zellen sind im Inneren vollständig gefliest und zum Teil schon mit Objekten versehen. Die Außenwände werden später im Rahmen der Trockenbauarbeiten noch verkleidet. Ein besonderes Highlight ist die Fußbodenheizung. "Gerade ältere Menschen genießen die Wärme im Bad, deshalb haben wir uns bewusst für diese zusätzliche Ausstattung entschieden", so Michael Hartmann, Einrichtungsleiter des Hauses Maria Königin. 

Als nächste Arbeiten stehen nun der Einbau der Fenster und die Bedachung an, bevor dann mit dem Innenausbau begonnen werden kann.

 

 

[mehr]
06.09.2018

Auflug nach Bad Kreuznach ins Haus St. Josef

 

Am 1. September feierte das Haus St. Josef in Bad Kreuznach, ebenfalls wie das Haus Maria Königin in Kirn eine Altenhilfeeinrichtung der Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz, ihr mittlerweile zehnjähriges Bestehen.
Die Kirner Senioren waren bereits morgens um 10 Uhr beim Festgottesdienst mit Weihbischof Franz Josef Gebert dabei und feierten im Innenhof bei bestem Wetter das Jubiläumsfest.

Das Organisationsteam hatte ein buntes Programm mit  dem Musikverein Bretzenheim, der Winzertanzgruppe Bingen, dem Gospelchor „Sacropops“ aus Waldalgesheim und den „Clowns mit Herz“ zusammengestellt.  
Für das leibliche Wohl war natürlich bestens gesorgt und so fuhren Kirner nachmittags mit vielen schönen Eindrücken nach Hause.

 

 

 

[mehr]
30.08.2018

Patronatsfest im Haus Maria Königin

Seit dem zweiten Vatikanischen Konsil ist der 22. August das Fest „Maria, Königin des Himmels“. Erstmals gefeiert wurde dieser Ehrentag der Gottesmutter aber bereits 1845 in Italien. Auch die Kirner Altenhilfeeinrichtung Haus Maria Königin begeht – wie der Name schon sagt – ihr Patronatsfest an diesem Tag im August. Zu diesem Anlass  feierten Pfarrer i.R. Hans Rith und Diakon Bruder Bonifatius Faulhaber mit Bewohnern, Mitarbeitern, Gästen und Ordensleuten einen Festgottesdienst in der hauseigenen Kirche. Auch der im Haus ansässige Schwesternorden der aus Indien stammenden „Dienerinnen der Wahrheit“ gedachte an diesem Tag seiner Gründerin, der Ehrwürdigen Mutter Regina Woroneicka, die den Orden im Jahr 1977 gründete. 

„Die Feier solcher kirchlichen Feste in unseren Einrichtungen ist uns als Träger sehr wichtig“, erklärt Bruder Bonifatius Faulhaber, gleichzeitig auch Vorstandsvorsitzender der Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz. „Sie sind nicht nur Ausdruck unseres Glaubens, sondern bieten auch Gemeinschaft und Zusammenkunft für unsere Bewohner, Angehörige und Gäste.“ 

Im Anschluss an die Heilige Messe kamen alle Gottesdienstbesucher im Clubraum zu einem gemeinsamen Mittagessen zusammen, um die Feier dann langsam ausklingen zu lassen.

[mehr]
30.08.2018

Kerbefrühschoppen am Kerbemontag in Kirn

(von links): Helga Biehn, Elli Schwindt, Hans Zahn, Ehrenamtlicher Betreuer Bernd Schmidt, Lotte Emrich, Else Tarazinski, Edith Jonek, stehend Regina Sprenger Soziale Betreuerin

Timo Munstein von  der Stadt Kirn hatte netterweise wieder einen Tisch zum Frühschoppen auf dem „Kerbeplatz“ für die Ausflügler vom Haus Maria Königin reserviert.

Pünktlich zur Abfahrt gegen 10.30 Uhr am 13. August Uhr hatte der Regen aufgehört.
Auf dem Platz angekommen, ließen es sich die 6 Bewohner in Begleitung von Regina Sprenger und Bernd Schmidt  richtig gut gehen und sangen und schunkelten zur Blasmusik.

Zu Mittag gab es viele verschiedene Leckereien, Curry Wurst mit Pommes, Backfisch, Pizza, Nudeln und vieles mehr, worauf jeder Lust hatte.

An dem Süßwarenstand wurden Magenbrot, Erdnüsse und Schokofrüchte probiert.

Anschließend schlenderte die Gruppe noch  über den Kerbeplatz  und einige versuchten ihr Glück mit einem Wurfspiel. Else  Tarazinski gewann eine Rose und freute sich sehr darüber.

Pünktlich zur Kaffeezeit waren wir wieder alle zurück im Haus M.K.

[mehr]
30.08.2018

Traditionelles Reibekuchenfest im Haus Maria Königin

Küchenchef Frank Gillé am Gas-Bräter

Am Donnerstag, dem  9. August, freuten sich die Bewohner und Betreuer wieder riesig über das jährliche Reibekuchenfest. In diesem Jahr war auch eine Gruppe Senioren aus dem Haus St. Michael in Kirchberg, ebenfalls in Trägerschaft der Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz,  zum besonderen Mittagessen gekommen.

Frank Gillé, Küchenchef im Haus Maria Königin, war trotz der Hitze am offenen Gas-Bräter und von oben gut gelaunt und backte etwa 120 Portionen und verarbeitete dabei 38 kg Teig.
Die hausgemachten Reibekuchen mit Apfelmus sind sehr beliebt und wurden tüchtig verspeist.
Zum Abkühlen bei den tropischen Temperaturen gab es für Alle noch ein Eis.

[mehr]
18.07.2018

Kirner Senioren vom Haus Maria Königin machten Urlaub in der Schweiz

(von links) Hans Zahn, Edith Jonek, Regina Sprenger, Schwester Monika-Maria, Elli Schwindt, Kordula Pfahl, Margot Kilian und kniend Olinda Wasenmüller genießen den Kurzurlaub im Kloster Rickenbach

Anfang Juli besuchte eine Gruppe aus unserem Seniorenheim Haus Maria Königin Schwester Monika-Maria in Rickenbach in der Schweiz. Die Ordensschwester der Arenberger Dominikanerinnen war bis 2016 im Haus Maria-Königin in der sozialen Betreuung tätig gewesen und lebt nun im Kloster Rickenbach nähe Luzern.

Elli Schwindt, Edith Jonek, Margot Kilian und Hans Zahn fuhren mit ihren Pflegerinnen Olinda Wasenmüller,  Kordula Pfahl, Jaqueline Berg und Regina Sprenger von der sozialen Betreuung im hauseigenen Bus in den Kanton Luzern.

In Rickenbach wurden sie mit hausgemachtem Kuchen und Kaffee auf der Klosterterrasse herzlich empfangen. Die folgenden vier Tage wurden mit Spaziergängen in der herrlichen Natur, Ausflügen in der Umgebung, viel Ruhe, gutem Essen und ausgiebigem Austausch verbracht. Gerne fanden sich alle zu gemeinsamen Gesellschaftsspielen auf der Klosterterrasse ein und nahmen die Gelegenheiten wahr, an den Gebetszeiten teilzunehmen.

Die Schiffsfahrt auf dem Vierwaldstättersee  mit anschließender Bergbahn zum Aussichtspunkt Bürgenstock auf 900 m Höhe und einem spektakulären Ausblick auf das Bergmassiv Rigi, auf Luzern und das Mittelland in der Ferne war der ganz besondere Höhepunkt der schönen Reise.
Alle Kirner Ausflügler waren begeistert über den Kurzurlaub, die vier Bewohner genossen vor allem auch die 1 : 1 Betreuung.

Stellvertretend für alle bedanken sich Hans Zahn und  Margot Kilian als Heimbewohnervertretung bei der Heimleitung, die diesen unvergessenen Urlaub möglich machten.

Jährlich unternimmt eine Gruppe von Bewohnern und Betreuern eine Urlaubsreise.
Dies ist im Rahmen des Hausgemeinschaftskonzeptes „Leben wie in der Familie“ ein wichtiger Baustein im Wohnkonzept des Hauses Maria Königin in Kirn, einer Altenhilfeeinrichtung der Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz.

[mehr]