News

Karl-Heinz Bock ist 100 Jahre alt

Der überaus rüstige Rentner kann auf ein bewegtes und arbeitsreiches Leben in seiner Heimatgemeinde Martinstein zurückschauen. Er übernahm dort schon als junger Mann zum Jahresbeginn 1952 das Elektrogeschäft seines Vaters Johann Bock und führte es bis 1987. Ab dann übernahm Sohn Paul Walter Bock das Geschäft. Noch heute steht er ihm gerne mit seinem Rat zur Seite und informiert sich regelmäßig über den Geschäftsalltag.


Gerne erzählt er von seinen beiden Söhnen und der geliebten Ehefrau, die er 19 Jahre lang zu Hause in Martinstein bis zu ihrem Tod gepflegt hat. Neben der üblichen „Sechs-Tage-Woche“ im Einzelhandel interessierte er sich damals wie heute für Fußball, Sport allgemein und Politik.
In der Politik engagierte er sich persönlich und mit viel Herzblut seit 1953. Er wurde zunächst 1. Beigeordneter und Schriftführer im Gemeinderat Martinstein. Dieses Ehrenamt übte er 14 Jahre lang aus. 1967 wurde er zum Ortsbürgermeister gewählt und blieb es für 18 Jahre.
Der Familienmensch Bock pflegte auch über Jahrzehnte ein großes Hobby: die Hasen- und Vogelzucht.
Täglich informiert er sich auch heute noch über verschiedene Medien. Morgens liest er die örtliche Zeitung und abends schaut er fern. Er war immer am Puls der Zeit, deshalb ist der Umgang mit dem Handy für den geistig sehr fitten 100-jährigen gar kein Problem und bereitet ihm Freude beim häufigen Kontakt mit Familie und Freunden.

Am 24. Januar war sein 100. Geburtstag! An diesem Tag konnte der Jubilar mit seinen Söhnen via skype in Kontakt treten, er erhielt viele Anrufe und bekam viele Geschenke und Blumen.
Die Alltagsbegleiterin Gobi Sellerer hatte am Morgen für Karl-Heinz Bock das Frühstück besonders liebevoll hergerichtet, dekoriert mit einem großem Blumenstrauß und eine Wunderkerze angezündet. Darüber und über die vielen Gratulationen über den Tag verteilt hat er sich sehr gefreut.

Patrik Sommerfeld ist der stellvertretende Wohnbereichsleiter und kennt den Jubilar gut: „Seit nun fast zwei Jahren lebt Herr Bock in unserer Hausgemeinschaft. Dem Umzug hierher sowie der Eingewöhnung trat er entspannt gegenüber. Er freut sich über den vielseitigen Kontakt zu den Mitbewohnern und dem Personal. Allen begegnet er täglich mit guten Worten und mit viel Humor.“ Der junge sympathische Altenpfleger erinnert sich noch gut an Herrn Bocks 99. Geburtstagsfeier, schon damals sagte er: „Ich hätte nie gedacht, so alt zu werden. Ich bin dankbar für ein langes und glückliches Leben, auf das ich zurückblicken kann.“

FacebookFacebook
> Downloadbereich

Flyer & Broschüren

Hier finden Sie Broschüren und Flyer zum Download.

Kontakt

Haus Maria Königin
Dhauner Str. 145
55606 Kirn
Telefon (06752) 155-0

> Pax et Bonum

Im Überblick

Im Archiv finden Sie alle Ausgaben, die bisher von "pax et bonum" erschienen sind