> Aktuelles
Aktuelles
01.02.2018

„Theater mit Herzblut“ spielt im Haus Maria Königin

Das „Theater mit Herzblut“ aus dem Bad Kreuznacher Stadtteil Winzenheim hat am 21. Januar im Haus Maria Königin in der Dhauner Straße gastiert. Die Laienspielgruppe unter der Leitung von Petra Schneider gab den Schwank „Toni und seine drei Frauen“ von Hans Lang zum Besten. Die Theatergruppe geht einmal jährlich in eine Senioreneinrichtung der Region, um einen schönen Nachmittag für die Bewohner zu gestalten.

Das Stück ist eine klassische Verwechslungskomödie. Protagonist Toni hat sich vom reichen Erbonkel aus Amerika eintausend Euro für seine angebliche Hochzeit geliehen. Doch stattdessen kauft er von dem Geld einen Ochsen für seinen Bauernhof. Als der Onkel sich für die Hochzeit anmeldet, kommt Toni in entsprechende Erklärungsnöte. Er sucht eine falsche Braut und fragt dabei gleich drei verschiedene Frauen. Zunächst will ihm keine helfen, dann entschließen sich aber alle drei dazu, ohne voneinander zu wissen. Es dauert natürlich nicht lange und das Chaos ist perfekt. Aber wie könnte es anders sein, am Ende findet Toni natürlich doch noch eine Braut und alle sind glücklich. 

„Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Gruppe „Theater mit Herzblut“ für die tolle Darbietung“, erklärt Einrichtungsleiter Michael Hartmann. „Unsere Bewohner freuen sich immer sehr auf solche Darbietungen und nehmen sehr gerne daran teil. Dies ist ein wichtiger Teil der sozialen Betreuung, die wir als Einrichtung entsprechend fördern.“ 

Die nächste Veranstaltung im Haus Maria Königin findet am 10. Februar statt. Um 15 Uhr startet ein bunter Faschingsnachmittag mit der Kolpingfamilie Kirn.

[mehr]
01.02.2018

Neuer Bewohnerbeirat im Haus Maria Königin gewählt -

Margot Kilian, Hans Zahn, Otto Müller, Ersatzmitglied Friedhelm Dietrich, Wilhelm Korn und Thea Keller (v.l.n.r.) bilden den neuen Bewohnerbeirat im Haus Maria Königin.

Im Haus Maria Königin in Trägerschaft der Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz wurde Ende November ein neuer Bewohnerbeirat gewählt. Das sechsköpfige Gremium vertritt die Interessen der Bewohner gegenüber der Einrichtungsleitung. „Es ist uns wichtig, dass wir mit dem Bewohnerbeirat kontinuierlich zusammenarbeiten und ihn in unsere tägliche Arbeit einbeziehen. Darüber hinaus übernimmt der Beirat, aber immer auch eine Vermittlungsposition zwischen Bewohnern und Leitung. Das betrifft Konfliktfälle, aber auch einfach Wünsche und Anregungen der Bewohner“, erklärt Einrichtungsleiter Michael Hartmann.


Zum aktuellen Beirat, der für die nächsten zwei Jahre gewählt ist, gehören neben dem Vorsitzenden Hans Zahn und dessen Stellvertreter Otto Müller noch Margot Kilian, Thea Keller und Wilhelm Korn. Ersatzmitglied ist Friedhelm Dietrich. Von den 71 Bewohnern haben 40 Personen an der Wahl teilgenommen.

[mehr]
18.12.2017

Besinnliche Stunden mit Bischof Nikolaus

Bischöflicher Besuch hatte sich am 6. Dezember im Haus Maria Königin in Kirn angekündigt. Die Bewohner, Angehörige, der Schwesternkonvent und Pfarrer Hans Rieth waren der Einladung zur Nikolausfeier gerne gefolgt, der Clubraum war bis zum letzten Platz besetzt.


Bischof Nikolaus alias Bruder Bonifatius Faulhaber, Diakon und Vorstandsvorsitzender der Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz, betrat würdevoll mit Hirtenstab und Mitra den Saal. Er erzählte aus seinem Leben als Bischof von Myra in Kleinasien, der heutigen Türkei. Dort wurde er wegen seiner Freigiebigkeit und Hilfsbereitschaft vom ganzen Volk verehrt und geliebt.  Als der Heilige Mann kleine Geschenke an die Senioren verteilte, strahlten diese wie Kinder!

Gemeinsam genossen Alle einen besinnlichen und gemütlichen Nachmittag mit Kaffee und Plätzchen.
Die Bewohnerin Sieglinde Schumacher trug gekonnt Adventsimpulse vor und die Gemeinschaft stimmte viele vorweihnachtliche Lieder an.

Nach der Veranstaltung im Clubraum besuchte Bischof Nikolaus auch die Bewohner in ihren Zimmern, die aus gesundheitlichen Gründen nicht teilhaben konnten.

[mehr]
07.12.2017

Wunschbaumaktion für notleidende Menschen

von links: Bewohnerbeiräte beim Schmücken des Wunschbaumes Margot Kilian, Hans Zahn, Thea Keller und Otto Müller

In der Kirche des Hauses Maria Königin in der Dhauner Straße 145 in Kirn steht seit dem 1. Advent ein Wunschbaum. Hier können Gottesdienstbesucher einen Stern vom Baum pflücken, den besonderen Wunsch eines notleidenden Menschen lesen und dann spenden. Die Spendenbeträge liegen zwischen 5 und 30 Euro, gerne können natürlich auch mehrere Sterne vom Baum gepflückt werden. Der entsprechende Geldbetrag kann dann in einem bereitliegenden Umschlag zur Verfügung gestellt werden.

Nutznießer der Aktion ist der „Förderverein Lützelsoon“ aus Kirn. Der Verein macht sich für Menschen stark, die aus verschiedenen Gründen an den Rand der Wohlstandsgesellschaft gedrängt sind. Der Erlös soll noch vor Weihnachten an den Verein übergeben werden. Wir laden alle ein, zu „Sternepflückern“ und damit zu Hoffnungsträgern für die Menschen zu werden, die unsere Hilfe brauchen.

[mehr]
07.12.2017

Adventsbasar am 1. Dezember

Am Freitag, dem 1. Dezember, fand der alljährliche  Adventsbasar im Haus Maria Königin in Kirn statt.
Die liebevoll von Bewohnern und Betreuern gebastelten und gestrickten Sachen fanden im Clubraum für  „kleines Geld“ reißenden Absatz und waren fast ausverkauft

Viele Besucher waren gekommen, um gemeinsam mit den Bewohnern einen adventlich-stimmungsvollen Nachmittag zu erleben.
Der erst 16 Jahre alte Simmertaler Maximilian Thiel stimmte am Klavier in die schöne Vorweihnachtszeit ein. Er spielte Adventslieder und die Bewohner und Besucher stimmten gerne ein.

 

 

Für das leibliche Wohl mit Kaffee und weihnachtlichen Naschereien wie Plätzchen, Glühwein, selbstgebackene Waffeln und vielem mehr war bestens gesorgt.

 

[mehr]
27.11.2017

Bauliche Veränderungen nehmen konkrete Formen an - Bagger rollen am Haus Maria Königin

(von links) Joachim Domann, Kaufmännischer Vorstand der Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz, erläutert gemeinsam mit dem Architekten Klaus Zimmer und Einrichtungsleiter Michael Hartmann die geplanten Um- und Neubauarbeiten am Haus Maria Königin

Das Haus Maria Königin an der Dhauner Straße stammt noch aus dem Jahr 1969. Damals hatten die Arenberger Domenikanerinnen das Haus nach einer zweijährigen Bauzeit bezogen. Zum 1. Januar 2008 übergaben sie die Trägerschaft für das Altenheim an die Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz. Nun sollen im Verlauf der nächsten beiden Jahre die Sanierung eines Teils des Altbaus, ein Teilabriss sowie ein Neubau realisiert werden. Bis zum Jahr 2020 werden alle Baumaßnahmen abgeschlossen sein. Insgesamt investieren die Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz rund 9 Millionen Euro in die Kirner Einrichtung.

 

Die bauliche Ausrichtung des Hauses folgt dabei den inhaltlichen Vorgaben des Hausgemeinschaftskonzeptes, das in allen Altenhilfeeinrichtungen des Trägers umgesetzt wird. Bei den Hausgemeinschaften handelt es sich um eine familienähnliche Wohnform, die den Menschen vertraut ist. Neben den Pflegekräften gibt es in jeder Hausgemeinschaft einen  Alltagsbegleiter, der als fester Ansprechpartner für die Mitglieder der Hausgemeinschaft dient und ihnen somit ebenfalls ein Gefühl von Vertrautheit und Sicherheit vermittelt.

Im Neubau des Hauses wird es insgesamt sechs Hausgemeinschaften geben mit maximal 15 Bewohnern. An der Gesamtplatzzahl von 75 Bewohnern wird sich in Zukunft nichts ändern und auch die Zahl der Appartements beim „Betreuten Wohnen“ bleibt mit sechs Wohneinheiten gleich.

 

Die Nutzfläche des Neubaus wird 2.470 Quadratmeter betragen, bei den bestehenden Gebäuden kommen nochmals 2.480 Quadratmeter dazu. Die Pläne für das neue Haus wurden vom Architekturbüro Klaus Zimmer aus Neuwied erarbeitet.

 

 

„Wir sind froh, dass wir nun nach der Planungsphase nun ganz konkret in die Bauphase einsteigen können“, erklärt Joachim Domann, Kaufmännischer Vorstand der Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz. „Durch Sanierung und Neubau werden wir für unsere Bewohner ein lebenswertes und komfortables Umfeld schaffen.“

[mehr]
23.11.2017

Adventsbasar im Haus Maria Königin am 1. Dezember

Am Freitag, dem 1. Dezember, findet ab 14.30 Uhr ein Adventsbasar im Haus Maria Königin in Kirn statt.
Die liebevoll von Bewohnern und Betreuern gebastelten und gestrickten Sachen sind für  „kleines Geld“ im Clubraum zu erwerben.

Die Besucher erwartet ein adventlicher Nachmittag, für das leibliche Wohl mit Kaffee und weihnachtlichen Naschereien wie Plätzchen, Glühwein, selbstgebackene Waffeln und vielem mehr ist gesorgt.

[mehr]